Christian von Baumbach

Interkulturelle Mediation Vielfalt verstehen und Gemeinsamkeiten entdecken

Als Interkultureller Mediator (Interculture e. V.) und „Cross-border Family Mediator“ (MiKK e. V.) bin ich darauf spezialisiert, in Mediationen sprachliche und kulturelle Aspekte zu berücksichtigen. In gewisser Weise spielen sie in allen Mediationen eine Rolle, denn es geht immer um unterschiedliche Sichtweisen und Werte, doch in manchen Fällen rücken sie stärker in den Vordergrund und erfordern eine besondere Aufmerksamkeit. Ich führe Mediationen auf Deutsch, Englisch und Japanisch durch und berücksichtige kulturelle Eigenarten, die für die Gesprächsführung und die Suche nach Lösungen relevant sind.

Schreiben Sie mir eine E-Mail an:

christian@von-baumbach.de

Kulturelle Aspekte in der Mediation Komplex und vielschichtig

Sprache - Mit unserer Muttersprache lernen wir nicht nur, unsere Gedanken anderen mitzuteilen, sondern sie prägt umgekehrt auch unser Denken. In jeder Sprache gibt es Wörter und Redewendungen, die sich nur schwer in eine andere Sprache übersetzen lassen. Andere Worte, die sogenannten „Falschen Freunde“, klingen ähnlich und bedeuten doch etwas ganz anderes. Neben der verbalen Sprache nutzen wir Körpersprache und Gesten, wir modulieren unsere Stimme und beziehen die räumliche Umgebung und den gesellschaftlichen Kontext in unsere Unterhaltungen ein. All das birgt die Gefahr von Missverständnissen. Und selbst wer nichts sagt, läuft Gefahr, falsch verstanden zu werden. Zitat: „Man kann nicht nicht kommunizieren.“ (Paul Watzlawick)

Kultur als Handlungsorientierung - Kultur prägt unsere Verhaltensweisen, Standards und Orientierungsmaßstäbe, die wir als „normal“ ansehen und daher selten hinterfragen. Der Kulturwissenschaftler Hofstede nannte diesen Aspekt von Kultur die „kollektive Programmierung des Geistes“. Es geht um unterschiedliche Lebenswelten, Regeln und Routinen, die weitestgehend internalisiert sind und unbewusst befolgt werden.

Kultur als Strategie der Abgrenzung und Identifikation - Vorstellungen von Kultur in Form von Stereotypen und Vorurteilen dienen dazu, Zugehörigkeit herzustellen und die eigene Gruppe von anderen abzugrenzen. Auf diese Weise kann Kultur unbewusst oder bewusst eingesetzt werden, um die eigene Identität zu stärken oder „Fremde“ abzuwerten. In Konflikten wird dieser Aspekt besonders wichtig.

Machtungleichgewichte - Interkulturelle Begegnungen sind fast immer von Statusunterschieden und Machtungleichgewichten geprägt. Gesellschaftliche Rahmenbedingungen, Statusunterschiede, Diskriminierung und Mehrheiten-Minderheiten-Diskurse müssen berücksichtigt werden, um die Kommunikation zu verbessern.

Rufen Sie mich an und wir finden einen ersten Beratungstermin:

030 76583000

Mehr als Mediation Über Mediationen hinaus unterstütze ich Sie mit folgenden Angeboten:

  • Kommunikationsberatung

    Ich analysiere für Sie kommunikative Prozesse und berate Sie zu konkreten Veränderungsmöglichkeiten. Dabei berücksichtige ich allgemeine Grundlagen guter Kommunikation und beziehe interkulturelle Aspekte mit ein.

  • Praxiswissen zur Interkulturellen Kommunikation

    Klare und verständliche Kommunikation ist der Schlüssel zur zielgerichteten Weitergabe von Informationen. Ich vermittle Ihnen das nötige Wissen, damit Sie interkulturelle Aspekte bei Ihrer Kommunikation berücksichtigen können.

  • Vermittlung interkultureller Kompetenz

    Das Verständnis interkultureller Zusammenhänge ist eine Schlüsselqualifikation, die erlernt werden kann. Damit können Sie die Unsicherheiten, die in interkulturellen Situationen entstehen, leichter bewältigen und die Chancen effektiver nutzen.

Wie kann ich Ihnen helfen? Gerne berate ich Sie zu interkulturellen Themen und meinen Angeboten.

Kulturelle Phänomene spielen in vielen zwischenmenschlichen Beziehungen eine wichtige Rolle. Dabei geht es nicht nur um Länderkulturen, sondern zum Beispiel auch um kulturelle Besonderheiten von Familien, Teams und Unternehmen. Klar ist auch, dass jeder Mensch immer mehreren Gruppen angehört und vielen unterschiedlichen Einflüssen unterliegt. Mir ist wichtig, Komplexität zuzulassen und trotzdem den Überblick zu behalten.

Adresse
Pappelallee 78/79
10437 Berlin

Mail
christian@von-baumbach.de

Telefon 030 76583000

Christian von Baumbach