Christian von Baumbach

Deutsch-japanische Mediation Vermittlung zwischen Japan und Deutschland

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg internationaler Kooperationen und Projekte. Und Mediation ist die ideale Methode für eine erfolgreiche, an den individuellen Interessen orientierten Kommunikation.

Als Japanologe mit langjähriger Japanerfahrung kenne ich die kulturellen Eigenarten in Japan und Deutschland und spreche beide Landessprachen. Das befähigt mich, effektiv zwischen Ihnen und Ihren Partnern zu vermitteln.

Deutsch-japanische Mediation

Trotz der geographischen Entfernung und der kulturellen Unterschiede, sind Japan und Deutschland durch viele Gemeinsamkeiten und Interessen miteinander verbunden. Ich bringe Menschen aus Japan und Deutschland miteinander ins Gespräch und sorge dafür, dass die Gespräche zielgerichtet und ohne Missverständnisse verlaufen. Dafür nutze ich die professionelle Haltung und Methoden der Mediation und berücksichtige kulturelle Sichtweisen.

Schreiben Sie mir eine E-Mail an:

christian@von-baumbach.de

Mediation Weit mehr als ein Konfliktlösungsverfahren

Mediation lässt sich nicht nur einsetzen, um Konflikte zu lösen, sondern kann zu jedem Zeitpunkt das notwendige Verständnis schaffen, damit komplexe Vorhaben gelingen.

Als Mediator gehe ich davon aus, dass Sie selbst am besten wissen, worauf es bei Ihren Projekten ankommt. Die Gefahr liegt darin, dass es bei der Planung und Umsetzung zwischen Ihnen und Ihren Projektpartnern zu Missverständnissen kommt, die zu Irritationen, kostspieligen Fehlern und im schlimmsten Fall zum Abbruch der Beziehungen führen.

Meine Aufgabe ist, dafür zu sorgen, dass solche Missverständnisse vermieden werden. Wenn alle Beteiligten verstehen, worauf es ankommt, und aufeinander Rücksicht nehmen, können klare Ziele und Vorgehensweisen verabredet und erfolgreich umgesetzt werden.

Deutsch-Japanische Kommunikation und Mediation Ich biete Ihnen:

  • Kommunikationsberatung

    Ich berate deutsche Unternehmen, die im Japangeschäft tätig sind, wie sie mit japanischen Partnern und Kunden zielgerichtet kommunizieren und Missverständnisse vermeiden können. Umgekehrt unterstütze ich japanische Unternehmen bei ihrer Kommunikation mit deutschen Partnern und Kunden. Auf Wunsch stelle ich Kontakt zwischen potentiellen Geschäftspartnern her.

  • Projektbegleitung und Moderation

    Ich unterstütze Sie in wichtigen Projektphasen, z. B. bei der Zieldefinition, Zwischenbilanz, Arbeitsplanung und Evaluation, indem ich zwischen den Beteiligten vermittle und auf interkulturelle Fallstricke hinweise.

  • Interkulturelles Training

    In Seminaren und Workshops vermittle ich Ihnen und Ihren Mitarbeitern praxisnahes Wissen über kulturelle Eigenarten in Deutschland und Japan, damit sie auf Geschäftsreisen, Auslandsaufenthalte und wichtige Gespräche gut vorbereitet sind.

  • Konfliktklärung durch Mediation

    Mein Ansatz ist, Mediation möglichst präventiv einzusetzen, damit es gar nicht erst zu ernsten Auseinandersetzungen kommt. Sollten dennoch Konflikte auftreten, die Projekte oder eine effektive Zusammenarbeit gefährden, können sie in einer Mediation geklärt werden. Dabei geht es nicht darum, wer Recht hat, sondern darum, wie sich die selbst gesteckten Ziele erreichen lassen.

Familienmediation Bei internationalen Familienkonflikten und Kindesentführungen

Ich bin ein speziell ausgebildeter Cross-Border Family Mediator und übernehme Mediationen bei internationalen Familienkonflikten und Kindesentführungen.

Japan und Deutschland sind Vertragsstaaten des „Haager Kindesentführungsübereinkommens“ (HKÜ) und kooperieren auf diesem Gebiet eng miteinander.

Ein wichtiger Ansprech- und Kooperationspartner Japans ist der Verein MiKK e. V. mit seiner Geschäftsstelle in Berlin. 2015 war eine Gruppe japanischer Anwältinnen und Mediatorinnen zum ersten Mal zu Besuch bei MiKK in Berlin. Die Japanerinnen kamen als Delegierte der Japanischen Bar Association und der Japanischen Arbitration Association auf Initiative des japanischen Außenministeriums nach Berlin. Zweck der Reise war ein Erfahrungsaustausch.

Im Mai 2017 war ich zusammen mit Christoph C. Paul für MiKK e.V. in Japan, um den Austausch weiter zu vertiefen. An der Universität von Osaka führten wir ein dreitätiges Training zur Mediation bei internationalen Familienkonflikten und Kindesentführungen durch.

Seit Oktober 2017 bin ich als zweiter Vorsitzender von MiKK tätig. Das deutsch-japanische Mediationsprojekt liegt mir weiterhin sehr am Herzen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von MiKK e. V.

Rufen Sie mich an und wir finden gemeinsam einen kostenfreien ersten Beratungstermin.

+49 (0)30 765 83 000

Was kann ich für Sie tun? Gerne berate ich Sie zu den Gestaltungsmöglichkeiten deutsch-japanischer Beziehungen und meinen Angeboten.

Ich habe Japan und den Menschen, denen ich dort begegnet bin, viel zu verdanken. Daher ist es mir eine Herzensangelegenheit, Brücken zwischen Deutschland und Japan zu bauen. Wir können viel voneinander lernen und gemeinsam etwas bewegen. Was verbindet Sie mit Japan? Erzählen Sie mir von Ihren Erfahrungen und Plänen und lassen Sie uns gemeinsam überlegen, wie ich Sie am besten unterstützen kann.

Adresse
Am Friedrichshain 22
10407 Berlin

Mail
christian@von-baumbach.de

Telefon +49 (0)30 765 83 000
Mobil +49 (0)30 177 48 312 02

Christian von Baumbach