Christian von Baumbach

Christian von Baumbach Mediator, Kommunikationsberater und Trainer

Ich bin fest davon überzeugt, dass sich alle wichtigen Angelegenheiten am besten dadurch klären lassen, dass wir miteinander sprechen. Das erfordert nicht viel mehr als Zeit und ein aufrichtiges Interesse an anderen Meinungen und Sichtweisen. Im Alltag scheitern Gespräche oft schon daran, dass irgendwie nie Zeit dafür ist oder sich einfach keine gute Gelegenheit ergibt. Doch das fällt uns allzu oft irgendwann später auf die Füße. Mit der Entscheidung für eine Mediation nehmen Sie Ihre eigenen Angelegenheiten ernst und räumen ihnen den Stellenwert ein, den sie verdienen.

Ich stehe Ihnen gerne als neutraler Vermittler zur Verfügung!

Ich bin gerne für Sie da!

Mail
christian@von-baumbach.de

Telefon 030 76583000

Christian von Baumbach

Interkulturelle Begegnungen und die Kunst der Kommunikation

Mein beruflicher Werdegang ist eng mit Japan verbunden. Ich studierte an der Universität Bonn Regionalwissenschaft Japan und lebte sechs Jahre in Tokio. Dort studierte ich an der Waseda-Universität Japanisch, arbeitete als Reiseleiter und Übersetzer und gewann als Festangestellter bei Komatsu wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt in einem großen japanischen Unternehmen. Dadurch tauchte ich in eine mir zunächst fremde Kultur ein und entwickelte ein Gespür für die Herausforderungen und Chancen interkultureller Begegnungen.

In meinem privaten und beruflichen Umfeld überraschte mich immer wieder, wie schnell Missverständnisse zu Konflikten führen, die objektiv betrachtet konstruktiv zu lösen sein sollten. Leider entwickeln Konflikte oft eine destruktive Eigendynamik, die den Streit eskalieren lässt, obwohl damit niemandem geholfen ist. Mein Wunsch, Konflikte besser zu verstehen und damit sinnvoll umzugehen, führte mich zur Mediation. Im März 2016 schloss ich meine Ausbildung zum Interkulturellen Mediator bei Interculture und der Universität Jena ab. Bei meiner Arbeit als Mediator achte ich besonders darauf, welche Rolle kulturelle Unterschiede und Vorurteile bei der Entstehung von Konflikten und bei ihrer Klärung spielen. Dabei denke ich nicht nur an Nationalkulturen. Unterschiedliche Denkweisen und Umgangsformen zwischen Berufsgruppen oder sozialen Schichten können ebenso wichtig sein.

MiKK e. V. – International Mediation Centre for Family Conflict and Child Abduction

Im Oktober 2016 absolvierte ich eine Fortbildung zum Cross-Border Family Mediatior bei MiKK e. V. – International Mediation Centre for Family Conflict and Child Abduction. Seitdem bin ich auch als Mediator bei grenzüberschreitenden Familienstreitigkeiten tätig und engagiere mich im deutsch-japanischen Mediationsprojekt von MiKK. Seit November 2017 vertrete ich den Verein als zweiter Vorsitzender.

Seit 2001 lerne ich Aikido, ein japanisches System zur Selbstverteidigung, bei dem es darum geht, durch exaktes Ausweichen und Anpassen an die Bewegungen eines Angreifers, seine Angriffe auf sanfte Weise abzuwehren, ohne ihn zu verletzen. Selbstbewusstes Auftreten und Respekt vor dem Gegenüber stehen nicht im Widerspruch, sondern werden in Einklang gebracht. Die Prinzipien des Aikido – Aufmerksamkeit, Flexibilität, Respekt, Empathie – werden in körperlichen Übungen verinnerlicht, lassen sich aber gut auf andere Formen menschlicher Begegnungen übertragen.

Schreiben Sie mir eine E-Mail an:

christian@von-baumbach.de

Qualifikationen und Zertifikate

Hochschulabschluss

  • Diplom: Regionalwissenschaft Japan (Universität Bonn)

Mediation

Trainer

  • Train the Trainer (IHK)

Sprachen

  • Angebotene Sprachen: Deutsch, Japanisch, Englisch
  • TOEIC - Test of English for International Communication (980/1000 Punkte)
  • JLPT - Japanese Language Proficiency Test (Level 1)
  • Intensivsprachkurs Japanisch (Waseda-Universität Tokyo)

Aikido

Mitgliedschaften

  • 2. Vorsitzender - MiKK e.V. Internationales Mediationszentrum für Familienkonflikte und Kindesentführung
  • DJW - Deutsch-Japanischer Wirtschaftskreis
  • DJG Berlin - Deutsch-Japanische Gesellschaft Berlin
  • BMZ – Berliner Mediationszentrale

Referenzen

MiKK e. V.

Familienmediationen, Trainer für Fortbildungen zu den Themen „Cross-border Family Mediation“ und „Cultural Aspects of Cross-border Family Mediation” in Deutschland, Japan und Litauen
www.mikk-ev.de/

Berliner Mediationszentrale e.V. (BMZ)

Familienmediationen
berliner-mediationszentrale.de/

Zusammenwirken im Familienkonflikt - Interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft e. V. (ZIF)

Familienmediationen
www.zif-online.de

Luxor Solar GmbH

Kommunikationsberatung und Mediation
www.luxor-solar.com/de/

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg)

Lehrbeauftragter für die Lehrveranstaltung „Intercultural Communication and competence“
www.haw-hamburg.de

Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSW)

Lehrbeauftragter für die Lehrveranstaltung „Mediation für Einsteiger“
www.khsb-berlin.de

Schule Interkultureller Mediatoren

Gasttrainer der Ausbildung „Interkulturelle Mediation“
www.schule-interkultureller-mediatoren.com